Nintendo 3DS Games » Nintendo 3DS Spieleinfos » Virtue´s Last Reward Leserwertungen

Virtue´s Last Reward - Leserwertungen

 Leserwertungs-Überblick:
Leserwertungen vorhanden: 2
Maximale Punktzahl: 10
Minimale Punktzahl: 9
Leserwertungsschnitt: 9.5
9.5
 
 Über Leserwertungen
Registrierte Community-User können hier ihre Leserwertung abgeben. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community!

Zum Eingabe-Formular...

Leserwertung von Obi-Biber
[26-01-2016 16:42] 
Es ist eine Visual Novel, kein Spiel. Zwar sind die Rätselräume (fast) alle sehr gut gemacht und auch spielerisch gut umgesetzt (keine Pixelsuche oder hakeligen Aufgaben), aber zum einen sind die meisten doch realtiv schnell zu lösen und zum anderen sind sie nicht halb so relevant wie der Rest. Was VLR vor allem abhebt von anderen Visual Novels (vermute ich, ich hab sonst nur Hotel Dusk gespielt) ist, dass es das Medium Videospiel genial nutzt, obwohl es eigentlich so wenige Elemente davon hat. Aber wirklich jedes einzelne Gameplay-Element wird so gekonnt mit der Story verwoben bzw. ist integraler Bestandteil der Story, dass man staunen muss. Das, was immer über Kojima gesagt wird, dass er so eine Obsession mit dem Erklären von Gameplay-Elementen in der Story hat, ist hier nicht nur Zwang, sondern macht einen Großteil des Reizes aus. Klar, wer einfach keine Lust hat, 4/5 der Zeit Textboxen durchzuklicken, sollte das Spiel nicht anfassen. Wer dazu aber bereit ist, erlebt eine sehr, sehr gute Geschichte, die überraschend frei von Klischees bleibt (auch wenn sie da oft haarscharf dran vorbeischrammen), voller Wendungen ist und einen bis zum Ende packt. Wie sie es schaffen, immer wieder genau bis zum richtigen Moment Informationen preis zu geben, dass man bei der Stange bleibt, aber trotzdem genug zurück halten, um einen auf falsche Fährten zu setzen und zwar vollkommen ohne billige Erzähltricks, die sich im Nachhinein als Luftblase entpuppen. Ganz große Empfehlung für alle, die mal eine andere Form von Narration erleben wollen.

Eigentlich wollte ich keine 10 geben, aber gerade direkt nach dem Ende fällt mir nichts ein, was man dem Spiel ankreiden könnte, außer vielleicht ein oder zwei Rätselräume. Aber alle anderen Dinge, die einen während des Spielens noch stären mögen, werden vom grandiosen Finale ins Gegenteil verkehrt. Das Spiel hat eine volle Wertung verdient.
  10 / 10
Leserwertung von Onilink
[08-04-2013 2:22] 
Endlich mal wieder ein Spiel wo (für mich) einfach alles gestimmt hat, zumindest fast alles. Ebenso eins der wenigen Beispiele wo ein Fokus auf Story auch mal erlaubt sein darf. Denn obwohl man sich fragen kann ob man hier mit einer Mischung aus gut 30% Rätselei und 70% Lesen (mit gelegentlicher Entscheidungsfreiheit) in gut 30 Stunden Spielzeit wirklich noch mit einem reinen Videogame zu tun hat, ist die Story im Gegensatz zu anderen Games gleichzeitig schlicht und einfach unmöglich sinnvoll in Büchern, TV Serien oder sonstigem umzusetzen. Da seien ein paar aufgesetzte Animeklischees verziehen, wenn einmal so selten klug mit seinem Medium umgegangen wird. Das zieht es nunmal auch leicht runter, denn die Japaner konnten zum einen ihren Drang für ,,schrullige'', komplett deplatzierte Girlies und ähnliche Gags nicht unterdrücken und auch sonst ist das Spiel keine Augenweide. Dafür unschlagbar ist jedoch die Erzählweise, die einen schonmal mehrere Stunden unbewusst am 3DS kleben lässt. Alles dank einer perfekten Mischung aus Mystery, Thriller, verstandvernichtenden Wendungen und auch noch ein bißchen Quantenphysik für Laien. Dazu hilft auch noch der Soundtrack, der nach der mauen Optik dafür nur umso besser ist und die bizarre Atmosphäre genau einfängt. Mit über 20 Enden wird geworben, doch hier geht es um mehr als nur eine Farce der Entscheidungsfreiheit wie man sie sonst gewohnt ist. Führen zwar die Entscheidungen die man in einem Experiment über Leben und Tod mit 9 Charakteren führt zu verschiedenen ,,Endings'', muss man alle finden um sich ins richtige Finale begeben zu können. So kann man dann ganz einfach zu gewichtigen Entscheidungen zurückspringen und den Verlauf verändern, um bspw. Antworten auf einen Mord in der Timeline des ersten Versuchs zu finden. Und am Ende kommt einfach alles wunderschön zusammen, aber man muss hier wirklich so spoilerfrei wie möglich reingehen. Dasselbe gilt für die Rätselpassagen, in denen man zuerst mit Informationen überhäuft wird, bis schließlich plötzlich alles ineinanderpasst und dementsprechend motiviert.
  9 / 10

Regeln der Leserwertungen:
Leserwertungen sind dazu da, euer Fazit nach ausgiebigem Spielen eines Titels abzugeben. Eine Leserwertung-Wertung von 5 (gelb) entspricht einer neutralen Haltung: das Spiel ist Durchschnitt. Je stärker eure Wertung Richtung 10 (grün) wandert, desto größer war der Spaß, den ihr mit dem Titel hattet. Reicht es nicht einmal mehr zum Durchschnitt, wandert die Bewertung Richtung 1 (rot).
Jeder User ist dazu angehalten, ausgewogene Leserwertungen zu den Spielen abzugeben, welche er ausgiebig gespielt hat. Taktische Wertungen mit 1ern und 10ern o.ä. werden nicht toleriert und werden nach Ermessen durch die Mods gesperrt - was im wiederholten Fall zum Verlust des GU-Accounts führen kann.

Username:
Passwort:
Zurück zum Seitenanfang
Screenparade