Nintendo 3DS Games » Nintendo 3DS Spieleinfos » Castlevania: Lords of Shadow - Mirror of Fate Leserwertungen

Castlevania: Lords of Shadow - Mirror of Fate - Leserwertungen

 Leserwertungs-Überblick:
Leserwertungen vorhanden: 4
Maximale Punktzahl: 8
Minimale Punktzahl: 7
Leserwertungsschnitt: 7.5
7.5
 
 Über Leserwertungen
Registrierte Community-User können hier ihre Leserwertung abgeben. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community!

Zum Eingabe-Formular...

Leserwertung von Obi-Biber
[26-01-2016 16:46] 
Das war mein erster Castlevaniatitel mit Ausnahme meiner unrühmlichen Geversuche mit Ponk in Super Castlevania IV. Ich weiß, dass das es wohl nicht der Vorzeigetitel ist, aber ich hatte Spaß und habe in etwas unter 12 Stunden mit 98% fast alles entdeckt. Wobei das nicht sonderlich schwer war. Eigentlich hätten sie den Erkundungsapekt auch ganz streichen können und es gleich komplett straight linear gestalten sollen. Es ist nämlich so, dass man einige wenige Extras (Mehr HP oder Magie) erst mit späteren Eigenschaften erreichen kann. In manchen Abschnitten ist das gut mit Teleportern gelöst oder dadurch, dass man in ein neues Gebiet kommt, aber oft es es nur Backtracking, nur um festzustellen, dass man zwar ein Extra nun erreichen kann, für das zweite im selben Raum aber eine weitere Fähigkeit braucht. Die Zusatzwaffen mit Munition braucht man fast nie und sie sind wohl eher da, weil die immer in der Reihe sind. Dafür funktioniert das Peitschenkampfsystem hervorragend und macht viel Spaß. Ich hasse es, wenn man tausend Moves in einem Spiel lernt und sich die Tastenkombinationen merken muss, aber hier ist es simpel gehalten und intuitiv.

Negativ ist noch, dass das Spiel einen umgekehrten Schwierigkeitsgrad hat. Sind manche Kämpfe am Anfang noch recht packend und schwer, wird man zunehmend mächtiger und die Bossfights am Ende schafft man alle im ersten Anlauf. Dafür sind diese abwechslungsreich und unterhaltsam. Setting ist auch gut, die Story etwas blah, aber OK, nur die Zwischensequenzen sind sehr steif und vor allem die Sprecher ziemlich mies.

Richtig gut: Der 3D-Effekt. Neben ALBW bislang das beste Beispiel für sinnvoll eingesetztes 3D. Wobei hier nur in Bezug auf Atmosphäre und Optik, nicht als Gameplayelement.

Unterm Strich war ich aber sehr zufrieden mit Leveldesign, den verschiedenen Kapiteln und spielbaren Charakteren und vor allem dem Kampfsystem und den Bossfights. Ein runder, simpler Titel, perfekt für einen Handheld und in kleinen Portionen zum Einschlafen zu genießen. Innerhalb seiner etwas beschränkten Grenzen macht es fast alles richtig und ist vor allem hervorragend spielbar.
  7 / 10
Leserwertung von thunderman2
[23-12-2014 0:40] 
Spielerisch ist das Spiel eher abgespeckt worden, aber die Grundelemente des Spiels bleiben selbstverständlich unangetastet. Etwas geändert wurde im Vergleich zu den alten Spielen der Rollenspiel-Anteil. Es gibt z.b keine Ausrüstung mehr und die Spielfigur hat keine Werte mehr, die sich durch Zubehör oder Stufenaufstieg verbessern ließen. Etwas schade, da ich das in den Vorgängern sehr mochte.

Grafisch ist das Spiel echt gut umgesetzt und auch in 3D wenn die Tiefeneffekte ein plastisches Schloss erschaffen, es sieht einfach gut aus. Die Musik ist wie auch in den alten Teilen sehr gut und passt super zum Spiel.
  8 / 10
Leserwertung von DCDT
[23-12-2013 21:15] 
Ganz nett und einen kauf zum Budgetpreis auf jeden Fall wert, kommt aber nicht an das Konsolenspiel ran. Für einen Vergleich mit klassischen Metroidvanias habe ich diese zu wenig gespielt. Aber ich kann sagen, dass MoF sehr linear ist und keine eigene Wegfindung erfordert. Erkunden ist nur für Power-Ups und 100%, wofür es keinen angemessenen Preis gibt, trotz geringem Aufwandes.
  7 / 10
Leserwertung von Sun
[28-09-2013 20:56] 
Wie vorher vermutet hat mir das Spiel nicht so gut gefallen wie die DS Castlevanias. Aufleveln hat in dem Spiel imo gar keinen Vorteil, weil man nur noch mehr doofe Tastenkombinationen bekommt, die ich mir eh nicht merken will. Die Gegner waren mir auch zu robust und bei den größeren Brocken im Spiel habe ich mehrer (eher viele) Versuche gebraucht. Es ist nicht so, dass es zu schwer ist, aber das Kampfsystem ist echt nicht so meins. Zum Erkunden gibt es entgegen meiner Befürchtungen doch noch einiges, allerdings werde ich die 100% nicht mehr vollmachen, weil mir unterwegs ja nervige Gegner begegnen könnten. Es hat sich während des normalen Durchlaufens aber defintiv gelohnt sich genauer umzuschauen. Bei den Zwischensequenzen habe ich auch mal 3D angemacht, was ich mir sonst aufgrund der Akkulaufzeit spare, weil die Zwischensequenzen in 3D gut aussehen. Was mich noch genervt hat, waren die Zwischensequenzen. Gefallen hat mir dafür die Story, weil düster tragisch. ^^
  7,8 / 10

Regeln der Leserwertungen:
Leserwertungen sind dazu da, euer Fazit nach ausgiebigem Spielen eines Titels abzugeben. Eine Leserwertung-Wertung von 5 (gelb) entspricht einer neutralen Haltung: das Spiel ist Durchschnitt. Je stärker eure Wertung Richtung 10 (grün) wandert, desto größer war der Spaß, den ihr mit dem Titel hattet. Reicht es nicht einmal mehr zum Durchschnitt, wandert die Bewertung Richtung 1 (rot).
Jeder User ist dazu angehalten, ausgewogene Leserwertungen zu den Spielen abzugeben, welche er ausgiebig gespielt hat. Taktische Wertungen mit 1ern und 10ern o.ä. werden nicht toleriert und werden nach Ermessen durch die Mods gesperrt - was im wiederholten Fall zum Verlust des GU-Accounts führen kann.

Username:
Passwort:
Zurück zum Seitenanfang
Screenparade