Nintendo 3DS » Tests » L » Luigi´s Mansion 2

Luigi´s Mansion 2

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Luigi´s Mansion 2
Luigi´s Mansion 2 Boxart Name: Luigi´s Mansion 2 (EUR)
Entwickler: Next Level Games
Publisher: Nintendo
Erhältlich seit: 28. März 2013
Genre: Adventure
Spieler: 1-4
Features:
keine
Luigi ist wieder da! Auch wenn Luigi gerade dank der New Super Mario Bros.-Reihe relativ häufig als spielbarer Charakter auftritt, hat er zumeist doch nur eine Nebenrolle. Zuletzt hat der grün gekleidete Klempner im Jahr 2002, rechtzeitig zum Launch des GameCube, einen Solo-Auftritt gehabt. Dank Next Level Games ist diese Dürreperiode für Luigi nun aber vorbei und so spielt Luigi in Luigi’s Mansion 2 für den Nintendo 3DS endlich wieder die erste Geige. Doch nach einer Vielzahl von Verschiebungen und vor allem auf Grund des neuen Entwicklers, stellt sich natürlich die Frage, ob Luigis zweite Geisterhatz die durch den ersten Teil genährten hohen Erwartungen erfüllen kann.

Angsthasen unter sich
Nachdem Luigi seinen skurrilen Freund Professor Immanuel Gidd mit dem Geister fangenden Staubsauger Schreckweg 08/16 zurückgelassen hat, hat dieser sich umfassend mit den gruseligen Gestalten beschäftigt. So ist es I. Gidd sogar gelungen, die Geister zu bändigen und dank der Kraft des Mondsteins als willige Helfer einzusetzen, damit er sich weiter der Erkundung aller denkbaren übernatürlichen Phänomene widmen kann. Doch eines Tages treiben die Buu-Huus ihren Schabernack und zerstören den mächtigen Stein, woraufhin alle anderen Geister ebenfalls beginnen zu rebellieren. Ein Schlamassel für unseren Professor, besonders zumal er viel zu ängstlich ist, um selbst etwas gegen die Geister zu unternehmen.  Und wer kann in der Not am besten helfen? Mario natürlich! Doch aus irgendeinem Grunde wendet sich unser Professor dann doch (lieber?) an dessen Bruder Luigi, der als guter Freund gleich zur Seite steht, wenngleich es um seinen eigenen Mut ebenfalls nicht gerade gut bestellt ist.
Nicht jeder Geist möchte Luigi ans Leder, dieser süße Hund hier kann sogar hilfreich werden.
 
Viel zu lachen
Die mit vielem erstklassigem Humor gespickte Geschichte wird in kurzen Sequenzen erzählt, begleitet von den markanten Geräuschen („Yabboyaboo“) die größtenteils schon im Vorgänger von den Protagonisten geäußert wurden. Immer wieder sieht man im Spiel kleine Sequenzen oder Animationen, die einfach herrlich lustig sind und die Atmosphäre des Spiels auflockern. Spielerisch orientiert sich Luigi’s Mansion 2 zwar an seinem direkten Vorgänger, geht in vielerlei Hinsicht aber auch eigene Wege. Zunächst einmal wird dies offensichtlich bei der Struktur des Spiels. Anders als im Erstling wird Luigi nämlich nicht einfach in einem Geisterhaus abgesetzt und erkundet es in einem Stück. Diese Grundstruktur hat in Luigi’s Mansion zwar gut funktioniert, würde sich aber für einen Handheld-Titel gerade unterwegs nicht anbieten. Stattdessen wird der Spieler in einzelnen Missionen in die jeweiligen Lokalitäten teleportiert und muss relativ überschaubare Teilziele erreichen. Als Ausgleich für das hierdurch verlorene Gefühl von Größe der Spielwelt, haben die Entwickler dem zweiten Teil statt einer gleich mehrere Lokalitäten spendiert.
 Autor:
Sebastian Küpper
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
8.7