Nintendo 3DS » Tests » R » Rayman Origins

Rayman Origins

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Rayman Origins
Rayman Origins Boxart Name: Rayman Origins (EUR)
Entwickler: Ubisoft Montpellier
Publisher: Ubisoft
Erhältlich seit: 07. Juni 2012
Genre: Action - Jump 'n' Run
Spieler: 1
Features:
Achievements im Spiel, Street Pass
Nach etwa zwei Generationen im totalen Abseits haben die 2D Jump & Runs in dieser Generation ein fulminantes Comeback gefeiert. New Super Mario Bros. und New Super Mario Bros. Wii wurden zu echten Dauerbrennern und gehören zu den erfolgreichsten Spielen der letzten sechs Jahre, Donkey Kong und Kirby konnten sich gleichermaßen über neue 2D Auftritte freuen und auch Sonic, Yoshi und sogar Peach machten sich wieder strikt eben auf den Weg. Im vergangenen Jahr war es dann auch für Rayman endlich wieder soweit. Nach zwei gelungen 3D Jump & Runs und dem anschließenden Minispielauftritt mit den Rabbids haben ihn sicher schon viele abgeschrieben, doch Rayman Origins konnte auf allen Konsolen und Anfang des Jahres auch auf der PlayStation Vita viele Spieler begeistern. Mit reichlich Verspätung stattet Rayman nun endlich auch dem Nintendo 3DS einen Besuch ab – abgesehen vom obligatorischen Rayman 2 Port zum Systemstart. Doch kann Rayman Origins auch auf Nintendos Handheld überzeugen?

Altbekannte Kost
Wer Rayman Origins bereits auf einem anderen System gespielt hat, kann im Grunde an dieser Stelle bereits aufhören zu lesen. Die Nintendo 3DS-Version ist nämlich ein direkter Port des Spiels, es gibt keinerlei neue Level zu bestaunen und der 3D-Effekt sieht zwar klasse aus, wird aber mit einem kleineren Bildschirm und etwas schlechterer Performance erkauft. Der Multiplayer-Modus ist wie schon bei der PlayStation Vita gestrichen worden, wurde allerdings auf dem Nintendo 3DS auch nicht durch Geisterrennen und Touch-Features ersetzt. Insofern ist also Rayman Origins auf dem Nintendo 3DS die Feature-ärmste Version des Spiels.
http://nintendo3ds.gaming-universe.de/screens/review_rayman_origins-bild1.jpgAm Ende eines jeden Levels wartet ein Käfig. Im Spiel sind die Charaktermodelle allerdings wesentlich kleiner als auf diesem Screenshot.
 
Wer hingegen das Spiel noch nicht sein Eigen nennt und von der miesen Performance der Demo aus dem eShop abgeschreckt wurde, kann ein wenig aufatmen. Die Probleme der Demo sind zwar in gewissem Maße noch vorhanden, das Spiel läuft aber flüssiger und die Steuerung reagiert besser auf die Spieler-Eingaben. Spielerisch ist die Nintendo 3DS Version also durchaus auf einem Level mit den Konsolen-Versionen, wenn man davon absieht, dass die Framerate nur halb so hoch ist.
 Autor:
Sebastian Küpper
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-