Nintendo 3DS » Tests » T » The Legend of Zelda: Tri Force Heroes

The Legend of Zelda: Tri Force Heroes

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: The Legend of Zelda: Tri Force Heroes
Legend of Zelda: Tri Force Heroes Boxart Name: The Legend of Zelda: Tri Force Heroes (EUR)
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Erhältlich seit: 23. Oktober 2015
Genre: Adventure - Action Adventure
Spieler: 1 oder 3
Features:
keine
Die The Legend of Zelda-Serie ist gewiss eine der wertvollsten Marken, die sich in Nintendos Besitz befinden. Der besondere Wert der Marke spiegelt sich sicherlich auch in Nintendos vorsichtigem Umgang mit auswärtigen Entwicklern wieder. Außer Capcoms Flagship-Unternehmen hat bislang kein auswärtiger Entwickler einen neuen Titel in der Reihe entwickeln dürfen. Bis jetzt, denn nach den überzeugenden Portierungen von Ocarina of Time und Majora’s Mask hat Greezo offenbar Nintendos Vertrauen gewonnen und durfte mit Tri Force Heroes sein erstes selbst gestaltetes Zelda-Spiel entwickeln. Doch kann der geistige Nachfolger von Four Swords Adventures beweisen, dass Nintendos Vertrauen gerechtfertigt ist?

Ein Style-Problem
Die Geschichte von The Legend of Zelda: Tri Force Heroes ist selbst für Zelda-Verhältnisse skurril. Prinzessin Rüschlinde ist nicht nur die Thronerbin des modischen Königreichs Textilia, sondern auch in einer echten Notsituation. Ihre wunderschöne Kleidung wurde ihr genommen und stattdessen wurde sie in ein schwarzes, hässliches Overall gehüllt, das sie nicht mehr ausziehen – und scheinbar auch nicht mit anderer Kleidung überdecken kann.
http://nintendo3ds.gaming-universe.org/screens/review_zelda_tri_force_heroes-bild3.jpg
Link schlüpft in diesem Spiel in unzählige Outfits - sofern ihr das wollt.

Eine Katastrophe, wie jeder modebewussten Frau klar sein dürfte und so liegen alle Hoffnungen auf den legendären Totem-Helden, die die böse Hexe, die Rüschlindes misslichen Zustand zu verantworten hat, in die Flucht schlagen sollen. Der Spieler schlüpft nun in die Rolle einer dieser sagenhaften Totem-Helden und muss gemeinsam mit zwei Mit-Helden seine Abenteurer-Qualitäten unter Beweis stellen.

Pärchen sind nicht willkommen
Wie man der obigen Story-Beschreibung bereits entnehmen kann, ist The Legend of Zelda: Tri Force Heroes kein gewöhnliches Zelda-Abenteuer, sondern, ähnlich wie Four Swords und Four Swords Adventures, vorrangig ein Multiplayer-Spiel. Allerdings haben die Entwickler von Nintendo und Greezo glücklicherweise auch an Einzelspieler gedacht und ermöglichen einen komplett eigenständigen Durchlauf durch das Spiel. Diese Option erscheint umso wichtiger, als dass Tri Force Heroes sehr restriktiv in seinen Mehrspieler-Optionen. Man kann das Spiel ausschließlich zu dritt spielen, einen Zweispieler-Modus gibt es nicht. Obendrein muss man von vorneherein auswählen, ob man lokal mit mehreren Spielkarten, im Download-Multiplayer mit nur einer Spielkarte oder im Online-Mehrspieler-Modus miteinander spielen möchte. Eine Kombination aus zwei lokalen Spielern und einem Online-Spieler ist nicht möglich.
 Autor:
Sebastian Küpper
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-