Nintendo 3DS » Vorschau » M » Monster Hunter 4 Ultimate - Hands-On

Monster Hunter 4 Ultimate - Hands-On

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Monster Hunter 4 Ultimate - Hands-On
Monster Hunter 4 Ultimate Boxart Name: Monster Hunter 4 Ultimate - Hands-On
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Erhältlich seit: 13. Februar 2015
Genre: Adventure - Action Adventure
Spieler: 1
Features:

Etwa ein Jahr lang hat uns Capcom zusätzlich warten lassen, ehe der neueste Teil der einzig wahren Hunting-Action-Serie zu uns nach Europa kommt. Der Wehmutstropfen: Anders als in Japan, wo erst das reguläre Sequel erschien und Fans später nochmals für die gepimpte G-Version blechen mussten, kommt Monster Hunter 4 Ultimate schon zum Day One-Release in seiner vollen Pracht bei uns an. Wir haben einen ersten Blick auf den gänzlich neuen vierten Teil der fernöstlichen Mega-Seller-Franchise geworfen und sind dabei mit mehr als nur einem Großjaggi auf Tuchfühlung gegangen.

HR30-Missiönchen als Appetizer
Der Einstieg erfolgt rasant: Bereits wenige Sekunden nach Spielstart findet man sich inmitten des unendlich anmutenden Wüstenmeeres wieder, an Bord eines großen Schiffs, wie man es von früheren Spielen im Zuge der atemberaubenden Kämpfe gegen den Wüstentitan Jhen Moran kennt. Ein erstes Tutorial beginnt und erklärt grundlegende Input-Optionen - alles währed eine neue artverwandte Spezies des bekannten Riesenmonsters angreift! Brav befolgen wir die Anweisungen des Kapitäns, der sich wenig später als Gefährten-suchender Abenteurer entpuppt, und wehren den neuen Jhen mittels wuchtiger, eiserner Kanonenkugeln ab. Nun, soweit jedenfalls der Versuch. Tatsächlich hätte das Ungetüm die im Ziel liegende Hafenstadt unter sich begraben, wenn nicht in einer wahren Massenanstrengung weitere Schiffe und stationäre Verteidigungsanlagen zur Seite gestanden hätten. Und was im weiteren Spielverlauf so wichtig werden sollte, wird dadurch offenbart: Die beste Jagd ist die Jagd im Team - Teamwork!
http://nintendo3ds.gaming-universe.org/screens/preview_monster_hunter_4-bild1.jpg
Solch niedliche Kreaturen gilt es in Monster Hunter 4 kaltherzig zu ermorden. 
 
Nach den ersten Dialogen mit den anwesenden NPCs, die wie in den Vorgängern zumeist eine ganz spezielle Funktion - Schmied, Koch, Händler, etc.- inne haben, geht es direkt los auf die erste Mission. Auch hier fühlen sich Kenner heimisch, wenn man mal wieder Fleisch braten oder Blaupilze sammeln soll. Der Unterschied zu früher zeigt sich jedoch alsbald: Dauert es in Monster Hunter Tri noch unzählige Stunden, ehe man auch nur eingangs erwähnten Großjaggi, den Opfer-Dino-Boss der Serie, zur Rede stellt, hat man im vierten Teil, ein wenig Geschick vorausgesetzt, schon das dritte große Monster auf dem Steckbrief gesehen. Ausführliche Tutorial-Missionen zu allen verfügbaren Waffen erläutern die verschiedenen Move-Combos, sind aber allesamt optional. Wenngleich ein Spiel wie Monster Hunter 4 Ultimate immer wieder neue Elemente näher bringt, entsteht diesmal nicht das Gefühl, man würde als Spieler stundenlang gegängelt und bevormundet. Das hat auch seine Schattenseiten.

Großschwert einstecken, Hirn auspacken
Gerade als erprobter Tri/3 Ultimate-Jäger gibt es früher oder später ein jähes Erwachen: MH4U ist spürbar anspruchsvoller als der Vorgänger. Gerade in 3 Ultimate für 3DS und Wii U dauerten Missionen selten auch nur annähernd lange genug, um das Zeitlimit tatsächlich wahrzunehmen. Ebenso stellte sich kaum die Frage, ob man ein Monster auch wirklich besiegen können würde - das wurde binnen kürzester Akklimatisation einfach von jedermann vorausgesetzt. Und zurecht. Nicht mehr so im neuen Teil. Zwar ist das grundlegende Gameplay nach wie vor existent, wer aber wie im Vorgänger aggressiv auf den übergroßen Gegner eindrischt, merkt erst beim unausweichlichen K.O., dass die eigene Lebenspunkteleiste unlängst bei Null angelangt ist. Kurzum, das Beobachten des gegnerischen Verhaltens ist wieder wichtiger, ebenso das Ernstnehmen der Aggro-Phasen, in denen die Monster nochmals stärker draufhauen.
 Autor:
Maximilian Edlfurtner
Vorschau
Zur Monster Hunter 4 Ultimate Screengalerie
Screenshots:
Prognose:
5/5
Leserhype:
8.4